Suchmenü ausblenden


Österreichs führende Plattform
für Psychotherapie

 



Infos zum psychotherapeutischen Fachspezifikum
 


Suchmenü einblenden

8 News gefunden


Thema: Gesundheitspotentiale: erkennen, nutzen, pflegen!

Der ÖGKV mit dem Landesverband Vorarlberg veranstaltet den Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegekongress im Juni 2013 in Bregenz.

Wir bieten die Möglichkeit, bei diesem Kongress, als Referent, bzw. Aussteller bei der Industrieausstellung mit zu wirken. Diesbezüglich bitten wir um eine Kontaktaufnahme, damit gegenseitige Erwartungen, sowie Möglichkeiten besprochen würden können.
Sie erreichen uns per Mail unter: office@oegkv.at
oder per Telefon: 0650 8125190

Im Namen des Kongressteams
Halbeisen Beate
Landesvorsitzende
ÖGKV Landesverband Vorarlberg ...

Vom 7. bis 9. Oktober 2010 findet der 6. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e. V. unter dem Motto "Gemeinschaft leben" in Braunschweig statt. Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e. V. (DAlzG) möchte auch in diesem Jahr ein interessantes Kongressprogramm anbieten zu Themen wie aktuelle Forschungsergebnisse, nichtmedikamentöse Therapie, Beschäftigung, Aktivierung und Unterstützung von Angehörigen.
Weitere Informationen und die Abstract-Vorlage finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: www.ebede.net/news 4.3. 2010

With the theme “Teamwork as a Challenge – New scientific and social
developments in handling the situation after TBI” the TBI-Challenge.eu 2010 is
the 1st European conference for Traumatic Brain Injury.

It is aiming the difficulties to coordinate the emergency help, the intensive care
and the single elements of the rehabilitation chain, to consequently sustain
persons affected by TBI, who are the injured themselves and the relatives.

During the last years allot of approaches to medical support, rehabilitation and
social reintegration where made and solutions found to improve life after TBI.
This conference shall be the biennial platform for exchange of experience and
presentation of research and assumptions on a scientific base.

The European Association of Brain Injured and Families (BIF), supported by the
Austrian Society of Neurorehabilitation (ÖGNR), the Austrian Society of TBI
(ÖGSTHT) and the European Brain Injury Society (EBIS), wants to cordially invite
all professionals dealing with TBI and TBI affected persons to join the TBIChallenge.
eu 2010 in Vienna and present their scientific and practical experience
and to exchange your knowledge in the following topics:

°Acute Management after TBI (New values in Intensive Care after TBI, Is there an
indicator for prognosis - MRI, proteins? Surgical access to scull and cervical spinal trauma,
Primary care and rating)

°“Optimising the Outdoors Clinic Rehabilitation” (Flow of information – How does it
influence the outcome, eCommunication in Neurorehabilitation, Case management – is it
possible? Case management – doctors or better therapists/social workers/nursing
staff/families? The light TBI – is it really so ‘light’ (hidden dependencies)

°“Rehabilitation and Quality Management“ (Research about the situation of TBI
affected persons – is it done? Models to improve health care supply at a national and
European level, Long ...

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich ein,
sich aktiv am Kongress "Zukunftsbilder" zu beteiligen.
Thema des Kongresses ist die Zukunft von Beratung, Therapie und Training:
- innovative Methoden und Ansätze
- richtungsweisende Studien und Forschungsergebnisse
- Fragestellungen, die uns in der Zukunft besonders beschäftigen werden
- Diskussionen über die Entwicklung der Berufsgruppen in den Jahren bis 2020

Der Kongress findet vom 21. - 23. November 2008 in Linz an der Johannes Kepler Universität statt.
Der Zukunftsbilder-Kongress ist eine Fortsetzung und Weiterentwicklung des bestNET.Kongresses,
der 2007 sehr viel positive Resonanz erhalten hat.

Kongress-Website:
www.zukunftsbilder.at

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne per eMail und telefonisch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Mag. Roland Traunmüller
Kongress-Leitung ...
Quelle: T3consult GmbH

In der nächsten Ausgabe des e-beratungsjournal.net (Erscheinungstermin: September 2007) stellen wir das Thema "Sprachbilder - Bildersprache" in den Mittelpunkt.
Sprache in Bilder zu kleiden, um so beim Leser wieder Bildhaftes zu aktivieren, ist seit jeher die Intention der Dichtkunst. Aber auch im Alltag sind uns Geschichten mit ihrer bildhaften Dimension die vertrauteste Art zu kommunizieren. Unsere Erfahrungen werden als verinnerlichte Bilder und Szenen, wie eine Art Lebenserzählung stetig umgeschrieben, wobei sich spezifische Erlebnis- und Verarbeitungsweisen durchhalten. Menschen organisieren als Schriftsteller in eigener Sache ihre Erfahrungen ein Leben lang in Form von inneren Ab-Bildern sowie Geschichten und erzeugen so individuellen Lebenssinn, durch den sich die Umrisse einer unverwechselbaren Lebensgestalt, die wir Identität nennen, herausbilden.

Beispiele für geeignete Themen:

* Nutzen wissenschaftlich fundierter Methoden wie z.B. die Metaphernanalyse für die Online-Beratung
* Sprachbilder, Gleichnisse, Geschichten,... als Interventionsmöglichkeiten in der Online-Beratung
* Adaption sprachanaytischer und narrativer Ansätze für den Einsatz in der Online-Beratung
* Methoden kreativen Schreibens
* Sprachbilder und Bildersprache im Kontext von Übergangsobjekten und tiefenpsychologischem Sinnverstehen
* ...

Wir wenden uns mit diesem Call an wissenschaftlich tätige KollegInnen sowie an KollegenInnen aus der Praxis der Online-Beratung.

Einreichfrist für Beiträge zur Ausgabe II/2007 ist der 30.07.2007.
Wir laden Sie ein, Ihre Artikel unter Einhaltung der Manuskriptrichtlinien an die Redaktion des e-beratungsjournals zu schicken.

* Weiters sind vom Schwerpunktthema unabhängige Artikel, die sich mit Online-Beratung und computervermittelter Kommunikation beschäftigen, sowie Rezensionen, Praxisberichte und Veranstaltungshinweise zur Veröffentlichung geeignet.

Ab sofort können für den bestNET.Kongress 2007 Beiträge eingereicht werden.

Zielgruppen: ÄrztInnen, Coaches, ErgotherapeutInnen, KunsttherapeutInnen, LebensberaterInnen, LogopädInnen, MediatorInnen, MusiktherapeutInnen, PädagogInnen, PhysiotherapeutInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, RechtsanwältInnen, SozialarbeiterInnen, SupervisorInnen, TrainerInnen, WirtschaftstreuhänderInnen, WissenschafterInnen

Gesucht werden Interdisziplinäre Beiträge zu den Hauptthemen:
* Aus- & Weiterbildung
* Gesellschaft & Politik
* Gesundheit
* Kommunikation
* Kooperationen & Netzwerke
* Kunst & Kultur
* Marketing
* Philosophie & Ethik
* Qualität
* Recht & Gesetz
* Selbständigkeit
* Wirtschaft
* Wissenschaft
* Work-Life-Balance
* Zukunft ...
Quelle: bestNET.Information-Service GmbH

Tagung: Kunsttherapie heute
8. – 9. Juni 2007
Sigmund Freud PrivatUniversität Wien

Die Tagung Kunsttherapie heute soll einen Überblick über die Kunsttherapie im deutschsprachigen Raum geben, kunsttherapeutische Berufsfelder im Konkreten aufzeigen und das Verhältnis von Kunsttherapie und Psychotherapie ansprechen.

Der Call for papers richtet sich an alle, die mit kreativen Methoden in den einzelnen Fachrichtungen und Organisationen arbeiten: das gilt für den Bereich der Psychiatrie, Onkologie, Psychosomatik, Neurologie und Rehabilitation genauso wie für die entsprechenden Berufsgruppen der MedizinerInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen und SupervisorInnen.
Vor allem sollen auch all jene zahlreichen Initiativen angesprochen und ermutigt werden, die sich teilweise sehr versteckt im Bereich der Sozialarbeit, der Mediation und des Coachings befinden.

Call for papers
Für die Tagung: Kunsttherapie heute gibt es zwei Schwerpunkte:
• Grundlagen der Kunsttherapie und
• der Einsatz der Kunsttherapie in den einzelnen Berufsfeldern.
Erwünscht sind sowohl theoretische Vorträge, Workshops wie auch Fallstudien.

Geplant sind Vorträge von je 45 min., sowie Workshops.
Material für Workshops werden von den ReferentInnen selbst mitgebracht.
Wir wenden uns an alle, die kunsttherapeutisch wirken.

Senden Sie uns bitte Ihre Themenvorschläge mit einem Abstract bis 10 Zeilen.
Einsendeschluss: 1. April 2007

Wir werden Sie rechtzeitig informieren, ob Ihr Beitrag angenommen ist.
Wir bedanken uns und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Bitte senden Sie die Abstracts an:

Mag. Michaela Frank M.A.
Michaela.frank@sfu.ac. at
Klammstrasse 7
4020 Linz ...
Quelle: SFU - Sigmund Freud PrivatUniversität Wien

In der nächsten Ausgabe des e-beratungsjournals (Erscheinungstermin: Anfang März 2007) stellen wir das Thema Inszenierungen in den Mittelpunkt. Online-Beratung und computervermittelte Kommunikation sind als Arbeitsfelder im virtuellen Raum genauso geeignet und anfällig für inszenierte Prozesse wie die Face-to-Face Beratung. Von der Auswahl der virtuellen Umgebung bis zur Gestaltung eines Beratungsverlaufs sind vielfältige Inszenierungen denkbar/notwendig. Die Projektionsfläche des Cyberspace kann dabei ebenso beeinflusst werden wie sie für Beraterinnen und Berater oftmals im Dunkeln bleibt. Inszenierungen haben dabei viele Gesichter: Nicknames, Avatare, sprachliche Codes, die Auswahl des richtigen Settings etc.

Wir wenden uns mit diesem Call an wissenschaftlich tätige Kolleginnen und Kollegen verschiedenster Disziplinen und wünschen interessante Beiträge.

Einreichfrist für Beiträge zur Ausgabe I/2007 ist der 30.01.2007.

Die aktuelle Ausgabe des e-beratungsjournals.net steht Ihnen weiterhin unter http://www.e-beratungsjournal.net/ zur Verfügung, ...
Quelle: e-beratungsjournal


Sie sind hier: Startseite

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung